St. Gilles 2016

Gäste aus St. Gilles ab 22. April bei uns zu Gast

33 Schüler/innen der Klassen 6 bis 9 und der E-Phase freuen sich, am kommenden Donnerstag, den 22. April 2016, ihre Austauschpartner aus Frankreich willkommen zu heißen. Diese Partnerschaft mit dem Collège Pierre Garcie Ferrande wird an unserer Schule seit vielen Jahren gelebt. Untermalt wird der Aufenthalt durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Neben einigen Aktivitäten an der Schule (Begrüßungsumtrunk, Rallye, Hospitation) sind gemeinsame Unternehmungen ein wichtiger Bestandteil. So führt es die deutsch-französische Gruppe nach Marburg, in das Erlebnisbergwerk Merkers und zum Edersee. Außerdem wird die Gedenkstätte Point Alpha besucht, um die Geschichte der deutschen Teilung näher zu bringen. Kassel wird auf den Spuren der Brüder Grimm erkundet. Ferner stehen der Besuch des Auebads und der Eissporthalle auf dem Programm. Das Abschiedsfest findet dann am Donnerstag, 28. April, um 18.00 Uhr in der Mensa statt. Ein großes Dankeschön gilt unserer pensionierten Kollegin Frau Denkwitz, die erneut die Beherbergung der französischen Kolleginnen und des Busfahrers ermöglicht und an der Erstellung des Programms aktiv mitgearbeitet hat. 

Als Verantwortliche für die Organisation stehen Frau Weschbach, Frau Sandkühler und Frau Frömberg als Ansprechpartner zur Seite.

 

(Text: Fr. Frömberg)

 

Delegation aus St. Gilles zu Gast in unserer Schule

Pünktlich um 17.00 Uhr – wie wir es von unseren Gästen aus St. Gilles Croix-de-vie kennen – fuhr ist der Bus nach einer 19-stündigen Fahrt im Königstor vorgefahren. 

Neugierig und erwartungsvoll haben unsere Schüler auf das Aufrufen der Namen gewartet, denn für viele Schüler war es die erste Begegnung mit der Brieffreundin oder dem Brieffreund aus Frankreich! Nach einer Begrüßungsfeier in der Aula am Freitag konnte dann mit dem umfangreichen Programm begonnen werden.

Auf der Sommerrodelbahn am Edersee meinte es das Wetter noch gut, doch ab Montag konnten unsere Gäste nahezu winterliche Temperaturen erleben. Da waren Besuche wie im Auebad oder im Salzbergwerk Merkers genau das Richtige! Insgesamt liegt eine erlebnisreiche Begegnungswoche hinter uns, in der viel Französisch gesprochen wurde, wo neben dem kulturellen Programm (Marburg, Grenzmuseum Point Alpha) auch Spaß an der französischen Sprache nicht zu kurz gekommen sind. Bei der Verabschiedung ist die eine oder andere Träne geflossen… Aber bald kommt es zum Wiedersehen… im September 2016 in St. Gilles. (Eine von französischen und deutschen Schülern gemeinsam erstellte Plakatwand kann im Foyer der Aula angeschaut werden.)

(Text und Bilder: Fr. Frömberg)