ASS hessischer Vizemeister im Tischtennis

 

Bei der Tischtennis Hessenmeisterschaft Wk IV (Jg. 2002-2004) im Wettbewerb ´Jugend trainiert für Olympia´ in Frankfurt gewannen die Jungen der Albert-Schweitzer-Schule ganz überraschend die Silbermedaille. Nur die Sportschule Carl-von-Weinberg aus Frankfurt, die in den letzten sieben Jahren in Deutschland im Schul-Tischtennis ungeschlagen ist, konnte sich vor den ASS Jungen platzieren.

Nachdem die TT ASSe bereits im Vielseitigkeitswettbewerb ihre koordinativen- und Ausdauerfähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hatten und den zweiten Platz unter den sieben besten Mannschaften Hessens belegt hatten, gewannen sie im Tischtennis Wettkampf in der Vorrunde ganz souverän 8:1 gegen Steinatal und 6:3 gegen Wald-Michelbach. Als Gruppenerster trafen sie im Halbfinale auf Wiesbaden, der sie nach einem äußerst spannenden Kampf  unglücklich mit 4:5 unterlagen. Im Spiel um Platz 3 trafen die TT ASSe wieder auf Wald-Michelbach, gegen die sie diesmal 5:2 gewannen. Durch die Summation von Vielseitigkeit und Tischtennis hatte die ASS die zweitbeste Platzziffer und die Sensation perfekt gemacht. Aus einer sehr homogenen und leistungsstarken Mannschaftsleistung ragten Jonas und Lukas Harz an den Spitzenpositionen heraus, die an diesem Tag im Einzel nicht zu schlagen waren.

 

Auf dem Foto sind zu erkennen (von links): Jonas Harz, Paul Walter, Moritz Dilchert, Luis Reichstein, Julian Richter, Fynn Schumann, Lukas Harz;

(hinten) Betreuer Detlef Heinemann und Trainer Eike Oliv. 

(Text und Bilder: Hr. Heinemann)